Rheinstahlhalle Ansicht Tanja Lincke Architekten
admin März 25, 2020

FESTHALLE RHEINSTAHLGELÄNDE

2019 –

Die Umnutzung der 1923 von Emil Fahrenkamp errichteten Lagerhalle für Stahl in eine Veranstaltungshalle erfordert neue Nutzungsstrukturen: Foyer, Lagerräume, Technik, Sanitär. Um die Raumwirkung der Holzfachwerk-Halle nicht zu stören, sollen diese Funktionen in einem neuen vorder- und rückseitigen Bau untergebracht werden. Verstärkt wird das Entwurfskonzept durch eine Glasfuge, welche die architektonische Verbindung der zwei Gegenspieler schafft. Das Thema der Fuge ermöglicht einen Sichtbezug auf die historische Fassade der Lagerhalle und entfaltet durch das einfallende Licht eine starke innenräumliche Wirkung. Die Struktur des Entwurfes wird durch die Rhythmik der Sheddachkonstruktion vorgegeben, welches auf Stahlstützen aufliegt.

[full text]

Rheinstahlhalle Axonometrie Tanja Lincke Architekten

Rheinstahlhalle  Modell Tanja Lincke Architekten

Rheinstahlhalle Axonometrie Tanja Lincke Architekten

Rheinstahlhalle Visualisierung Vorbau Tanja Lincke Architekten

Rheinstahlhalle Innenraum Tanja Lincke Architekten
Rheinstahlhalle Axonometrie Rückbau Tanja Lincke Architekten
Rheinstahlhalle Modellfoto Rückbau Tanja Lincke Architekten
Rheinstahlhalle Grundriss Tanja Lincke Architekten
Rheinstahlhalle Schnitt Tanja Lincke Architekten
Rheinstahlhalle Schnitt Tanja Lincke Architekten

Comments are closed.